______________________________________

20.03.2016

Hochzeitsfotografie Workshop

- mit Sascha Kraemer -

Schon lange wollte ich wieder einen Fotografie Workshop besuchen. Zum einen, um Neues dazu zu lernen, zum anderen, um wieder neue Inspirationen zu sammeln. Schließlich blieb in den letzten Monaten wenig Zeit für Fortbildungen. Vor einigen Monaten habe ich Saschas Seite auf Facebook entdeckt und seine Arbeiten verfolgt - als ich gesehen habe, dass er 2016 neue Workshops anbietet, war ich am 20.03.2016 sofort dabei. 

Die 2 Stunden Fahrt nach Köln gingen recht schnell rum - die Autobahnen waren Sonntag früh wie leer gefegt und ich bin super durchgekommen. Unser Workshop fand in der alten Feuerwache statt - unten auf dem Vorplatz tummelte sich ein bunter Flommarkt, oben in den Schulungsräumen tüftelten wir. Natürlich gab es ein leckeres Willkommensfrühstück und reichlich Kaffee. Der perfekte Einstieg in den Tag! 

Wir waren eine gut gemischte Truppe, die sich nach der Vorstellungsrunde sehr inspirierend über die alltäglichen „Sorgen“ eines Fotografen unterhielt und sich zahlreiche Tipps von Sascha einholte, denn wo kriegt man schon Unterstützung von Gleichgesinnten und so viel Insiderwissen? 

Im ersten Teil des Workshops haben wir Themen wie Fotografie und Selbstständigkeit, die Anforderungen an das Equipment und die Vorbereitungen eines Hochzeitsshootings besprochen. 

Dann ging es mit dem Modelpaar Ariella & Julian in die Wahner Heide zu einem Brautpaarshooting. Sascha erklärte uns, welche Posen sich als Einstieg eignen und wie schnell sich neue Motive durch verschiedene Blickwinkel und Standortwechsel ergeben. Dabei ist eine schöne Sammlung an Bildern herausgekommen und wir konnten uns sehr schwer von dem Brautpaar lösen, denn die beiden sahen einfach umwerfend aus. Für Außenstehende sahen wir bestimmt aus, wie ein hungriger Bienenschwarm, der ein Stück Honig umkreist - sehr zur Belustigung der Spaziergänger. 

Zurück in der Feuerwache ging es weiter an Themen wie Merketingwege, Preisgestaltung, Kundengespräche, den Ablauf eines gesamten Hochzeitstages und die Auftragsabwicklung nach der Hochzeit. Sehr viel Input, sehr viele hilfreiche Informationen, sehr motivierend - jeder von uns scharrte förmlich mit den Hufen, das Gelernte direkt umzusetzen. 

Sascha hat eine sehr ehrliche und direkte Art - er plauderte recht offen und schonungslos über das Leben eines Fotografen, zeigte uns zugleich aber viele schöne Facetten auf. Denn was gibt es Schöneres, als den glücklichsten Tag des Lebens seiner Kunden zu begleiten? Er gab uns viele Ratschläge mit auf den Weg, schlug uns wertvolle und vor allem zeitsparende Programme vor. 

Am Ende - die Zeit rannte wie verrückt und schwupps hatten wir 22 Uhr - zeigte er uns seinen Workflow in Lightroom und seine Arbeitsweise. Nach dem Workshop gründete unsere Gruppe eine kleine Facebook Community, wo sich jeder weiterhin über seine Erfahrungen austauschen kann - auch Sascha steht uns nach dem Workshop weiterhin zur Seite als Mentor. Müde und zufrieden machte ich mich auf den Rückweg und freue mich auf die neue Saison 2016! 

Hier findet ihr eine kleine Bilderauswahl vom Shooting: